Copy
View this email in french
View this email in your browser
TInsight Corruption
Liebe Leserinnen und Leser

Es ist eine Weile her, seit Sie unseren letzten Newsletter empfangen haben. Wir unterzogen diesen einer eingehenden Überarbeitung: Unser neuer Newsletter TInsight Corruption wird Sie inskünftig mehrmals jährlich über unsere Aktivitäten, wichtige Entwicklungen in der Korruptionsbekämpfung sowie anstehende Veranstaltungen informieren.

Wir freuen uns, Ihnen vorliegend die erste Ausgabe von TInsight Corruption zuzustellen. Aufgrund der längeren Pause erfassen wir darin auch weiter zurückliegende Ereignisse. Die Ausgabe ist deshalb etwas umfangreicher, als sie inskünftig ausfallen wird.  

Für Kommentare und Anregungen zum Newsletter oder  Fragen zur Korruptionsbekämpfung und zu den Aktivitäten von TI Schweiz stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Viel Vergnügen und freundliche Grüsse
    
     Eric Martin
     Präsident TI Schweiz
    
     Martin Hilti
     Geschäftsführer TI Schweiz
Unsere Aktivitäten
Wie weiter mit der Regulierung des Lobbying?
 
Am 28. Juni organisierte TI Schweiz eine Podiumsdiskussion. Unter der Moderation von unserem Präsidenten diskutierten namhafte Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft darüber, welche Lobbying-Aktivitäten wie reguliert werden sollen. TI Schweiz setzt sich seit langem für eine strengere Regulierung des Lobbying ein. 
Mehr zur Podiumsdiskussion
Volksinitiative für mehr Transparenz in der Politikfinanzierung

Seit Jahren verlaufen die Bestrebungen zur Regelung der Transparenz der Politikfinanzierung im Sand. Am 26. April begann deshalb die Unterschriftensammlung zu einer entsprechenden Volksinitiative. TI Schweiz unterstützt das Anliegen und ist Mitglied des Trägervereins.
Mehr zur Transparenzinitiative
Europarat evaluiert die Schweiz

Der Europarat evaluiert zurzeit die Antikorruptionsbemühungen der Schweiz. Im Fokus dieser vierten Evaluationsrunde steht die Korruptionsprävention bei Parlamenten, Gerichten und Untersuchungsbehörden. Dafür hat im späten Frühling eine Delegation der Staatengruppe gegen Korruption des Europarats (GRECO) die Schweiz besucht. TI Schweiz hatte als einzige NGO die Gelegenheit, sich gegenüber den Evaluatorinnen und Evaluatoren zu äussern. Der Evaluationsbericht wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 veröffentlicht.
Mehr zur GRECO Evaluation
Global Corruption Report Sport

Die neueste Ausgabe des Global Corruption Report widmet sich dem Sport. Die Publikation umfasst über 60 wissenschaftliche Beiträge zu sämtlichen wegweisenden Fragen zur Korruption im Sport. Diese werden ergänzt durch Empfehlungen zu erforderlichen Reformen.
Mehr zum Corruption Report Sport
Corruption Perceptions Index 2015 - Die Schweiz fällt zurück

Transparency International zeigt, dass die Schweiz im Vergleich zum Vorjahr im Ranking des Corruption Perceptions Index (CPI) vom 5. auf den 7. Platz zurückfiel. Dies ist immer noch ein vorteilhaftes Resultat, doch gibt es weiterhin Handlungsbedarf.
Mehr zum CPI 2015
Neue Strategie und neue Statuten von TI Schweiz

TI Schweiz hat im Frühjahr eine neue Strategie für die Jahre 2016 bis 2020 verabschiedet. Sie definiert die strategischen Schwerpunkte und teilt diese in drei Prioritätsgruppen ein. Übergeordnete Zielsetzung bildet, dass Korruption in der Schweiz als ein vielfältiges Phänomen verstanden und ihre Risiken über die Gesetzgebung und weitere Massnahmen wirkungsvoll eingedämmt werden. Zugleich sollen die Wirkungsmöglichkeiten und die Wahrnehmung von TI Schweiz gestärkt werden. 
Zu unserer Strategie
Die Generalversammlung von TI Schweiz hat am 28. Juni 2016 die revidierten Statuten angenommen. Neu aufgenommen wurden insbesondere die Geschäftsstelle und deren Aufgaben sowie das Wahlverfahren der Vorstandsmitglieder.
Zu unseren Statuten
Entwicklungen
Privatbestechung - Gesetzesrevision nimmt Firmen in die Pflicht
 
Seit dem 1. Juli 2016 wird Privatbestechung von Amtes wegen und unabhängig von Wettbewerbsverzerrungen verfolgt. Dies hat bedeutende Tragweite für Schweizer Unternehmen und ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Korruption. TI Schweiz fordert seit langem die Ahndung von Privatbestechung und begrüsst die Gesetzesrevision.
Mehr zur Gesetzesrevision
Geldwäscherei - Vierter GAFI-Evaluationszyklus vor Abschluss

Die schweizerische Implementierung der Empfehlungen der intergouvernementalen Groupe d’Action financière (GAFI), welche die Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung unterbinden sollen, wird gegenwärtig im Rahmen eines Länderexamens geprüft. Dabei werden sowohl die technische Umsetzung als auch die Effektivität der Regelungen und Massnahmen getestet. Der Bericht wird voraussichtlich Mitte Dezember 2016 veröffentlicht. TI Schweiz setzt sich für ein griffiges Anti-Geldwäschereidispositiv ein. Ein solches bildet ein wesentliches Element im Kampf gegen Korruption.
Mehr zur GAFI-Evaluation
Sport - Vernehmlassung zur Magglinger Konvention eröffnet
 
Der Bundesrat eröffnete am 16. September die Vernehmlassung zur Ratifizierung der Magglinger Konvention gegen die Manipulation von Sportwettbewerben. Die von der Schweiz massgeblich mitgestaltete Konvention des Europarats hat die Verhütung, Ermittlung, Bestrafung und Ahndung von Spielmanipulationen zum Ziel. Spielmanipulationen bilden einen wichtigen Anwendungsfall von Korruption im Sport. TI Schweiz begrüsst die internationalen Bestrebungen zur Unterbindung derselben.
Mehr zur Magglinger Konvention
Veranstaltungshinweise
Anti-Corruption Collective Action Conference
Am 20./21. Oktober 2016 lädt das Basel Institute on Governance zur Konferenz 'Collective Action: Evidence, Experience and Impact' in Basel ein. Weitere Informationen
Transparenz im Rohstoffhandel
Am 20. und am 23. Oktober 2016 finden in Bern und Genf im Rahmen des 30. EITI-Board Meetings Konferenzen über Rohstoffhandel und die besondere Verantwortung der Schweiz statt. Weitere Informationen
Rohstoffkonzerne vs. Staat und Gesellschaft
Am 28./29. Oktober bringt die Kampagne für Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika (KEES) in Basel NGOs, lokale AktivistInnen und WissenschaftlerInnen zusammen. Weitere Informationen
Human Rights Due Diligence in Practice
Am 3./4. November bietet das Global Compact Network und Twentyfifty in Bern ein Training zu Menschenrechtfragen und Unternehmensverantwortung an. Weitere Informationen
Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung – sind wir überfordert?
Am 4. November lädt die Schweizerische Expertenvereinigung «Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität» zur ihrer Jahrestagung zu Geldwäscherei, Steuerbetrug, Terrorismusfinanzierung und Blockchain-Technologie in Bern ein. Weitere Informationen
22. Sport.Forum.Schweiz
Am 9./10. November findet in Luzern unter dem Titel 'Quo Vadis Schweizer Sportbusiness?' die Jahreskonferenz des 'Sport.Forum.Schweiz' statt. Weitere Informationen
Risikobasiertes Complience und Anti-Korruptions-Management
Am 10. November veranstaltet die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) in Bern eine Tagung zum Umgang mit Rechtsrisiken. Weitere Informationen
Medienecho
"Die Schweiz nimmt Finanzintermediäre zu stark in Schutz"
Sonntagszeitung -  TI-Geschäftsführer Martin Hilti nimmt im Interview Stellung zu den Defiziten der Schweiz bei der Abwehr von Geldwäscherei. Mehr...
"Whistleblower gelten in der Schweiz immer noch als Denunzianten"
Radio SRF 2 - Ohne Whistleblower wären die NSA-Affäre, die Panama Papers oder die Unstimmigkeiten bei der IT-Beschaffung im Staatssekretariat für Wirtschaft wohl im Dunkeln geblieben. Whistleblowing ist jedoch mit grossen Risiken verbunden, sagt TI-Geschäftsführer Martin Hilti. Mehr...
Oh, wie schön ist Panama
SRF Club - «Es muss endlich Schluss sein mit Offshore-Gesellschaften, die sich den Steuer- und Strafverfolgungsbehörden entziehen.» fordert TI-Präsident Eric Martin im Club zu den Panama Papers. Mehr...
Zu sämtlichen Meldungen
Pressespiegel
Vom MDB1 Skandal über die Entwicklungen rund um die FIFA bis zur Offenlegung von Pharmageldern an Ärzte - unser Pressespiegel hält Sie auf dem Laufenden.
Zum Pressespiegel
Wieder aufgegriffen
Korruption in der Schweiz - Einführung in die Rechtsgrundlagen und Risikobereiche
Dieses Script gibt eine Übersicht über die Definition, die Rechtsgrundlagen und die Möglichkeiten zur Bekämpfung der Korruption. Es geht ein auf die verschiedenen Risikobereiche wie Politikfinanzierung, Beschaffungswesen oder Privatwirtschaft.
Mehr Publikationen
Unterstützung
TI Schweiz existiert dank Ihnen. Unsere Aktivitäten und unsere Arbeit wären ohne Ihre Unterstützung nicht möglich. Indem Sie Mitglied werden oder uns Spenden gewähren, tragen Sie zum Kampf gegen die Korruption bei. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns herzlich.
Spenden
Mitglied werden
Copyright © Transparency International Switzerland 2016, All rights reserved.
 
Transparency International Switzerland
Schanzeneckstrasse 25
Postfach
CH-3001 Bern
Tel.: 031 382 35 50
Website
Email

You receive this email because you're a member of TI Switzerland or a newsletter subscriber.
If you want to unsubscribe or change your contact details, please write us an email.






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Transparency International Switzerland · Schanzeneckstrasse 25 · Postfach · Bern 3001 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp