Copy

Liebe Leserinnen und Leser,


wir alle, die Digitale Bildung voranbringen möchten, erleben, wie viel Aufmerksamkeit das Thema aktuell findet. Die Berichterstattung vor der Wahl und zum neuen Schuljahr sind nur zwei Beispiele, die zeigen: Das Lehren und Lernen mit der Unterstützung digitaler Werkzeuge und Medien ist in Politik und Gesellschaft als Thema angekommen.
Investitionen in die digitale Ausstattung von Klassenzimmern werden kommen – ganz unabhängig davon, ob aus dem angekündigten Milliardenprogramm von Bildungsministerin Wanka oder einer anderen Förderung.

Es muss nun vor allem darum gehen, Investitionen sinnvoll und zielführend zu gestalten. Und dafür brauchen die Verantwortlichen Unterstützung bei den zentralen Fragestellungen:
  • Wie kommen digitale Bildungslösungen in die Schule?
  • Wie sehen die grundlegenden Ziele eines Beschaffungsprojektes aus?
  • Wie plant man solche Investitionen nachhaltig?
  • Wie entwickelt und verankert man ein pädagogisch-didaktisches Konzept, das alle Beteiligten mitnimmt?
  • Wie wählt man Technologien und Lösungen passend zum Unterrichtskonzept aus?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?
Mit unseren Informations- und Beratungsangeboten leisten wir als Netzwerk praktische Hilfestellung bei der Gestaltung von Beschaffungsprozessen. Einen umfassenden Überblick zu den zentralen Planungsphasen, Leitfragen sowie Praxisbeispiele bietet unser Wegweiser Digitale Bildungslösungen. Grundlagenwissen und Antworten auf Ihre individuellen Fragen erhalten Sie in unseren Workshops, die wir Ihnen in diesem Newsletter vorstellen.

Möchten Sie nun mit der Planung starten und wissen nicht, wie Sie es am besten anfangen sollen? Gibt es Hürden? Benötigen Sie Beratung zu konkreten Fragen zu einem Beschaffungsprojekt? Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anmerkungen und nehmen uns Zeit, diese mit Ihnen zu diskutieren. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail oder kontaktieren Sie uns über unsere Social-Media-Kanäle bei Twitter und Facebook.

Viele Grüße
Ihre Dr. Sarah Henkelmann

Beschaffung Digitaler Bildungslösungen
für die Schule

 
Auf dem Weg von der Idee der Digitalen Bildung bis zur konkreten Umsetzung im Schulalltag sind Verantwortliche in Schulen, Verwaltung und Politik gefragt. Es wird kaum eine Schule geben, in der das Thema gerade nicht heiß diskutiert wird – und immer noch gibt es viele Fragezeichen über das beste „Wie“. Wie entwickelt man ein schlüssiges Medienkonzept? Wie bereitet man den Prozess der Beschaffung vor? Wie bindet man das Kollegium ein? Wie können die Verantwortlichen in den Kommunen optimal mit den Schulen kooperieren?

Als Netzwerk greifen wir diese und andere Fragen auf und bieten Ihnen als Antworten Anregungen, Best Practice und konkrete Tipps: Auf netzwerk-digitale-bildung.de spielt die erfolgreiche Beschaffung digitaler Bildungslösungen eine große Rolle. Schauen Sie doch mal in folgende Beiträge hinein und nutzen Sie unsere freien Angebote:
  • Unsere Workshops bieten Ihnen Gelegenheit, ihre individuellen Anfragen mit Profis aus der Praxis zu klären. Erfahren Sie mehr über das Workshop-Angebot, informieren Sie sich über kommende Veranstaltungen des Netzwerks Digitale Bildung und melden Sie sich bei Interesse gleich an.
     
  • Sie wünschen einen Impulsvortrag zum Thema Digitale Bildung für einen Arbeitskreis oder eine Veranstaltung? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
     
  • Der Wegweiser Digitale Bildungslösungen unterstützt Entscheider mit vielfältigen Informationen und konkreten Tipps dabei, Beschaffungsprojekte für Schul-IT zu planen, zu gestalten und zu realisieren. Hier können Sie den Leitfaden kostenfrei bestellen oder herunterladen.
     
  • Vor welchen Herausforderungen stehen Schulen, wenn es um das Thema Beschaffung geht? Martin Breier hat diese in einem Gastbeitrag für das Netzwerk Digitale Bildung zusammengestellt. 

Auch interessant:

Deutsches Lehrerforum: Die Veranstaltung stand unter dem Rahmenthema „Schule im digitalen Zeitalter“. Die #BayernEdu-Community beschreibt in ihrem Rückblick ein starkes Bekenntnis zur Digitalen Bildung.

Monitor Digitale Bildung der Bertelsmann Stiftung: Digitale Bildung bleibt an den Lehrern hängen, das führt zu ungenutzten Chancen und Überlastung.

Umfrage: Mehr als die Hälfte der Deutschen (55 Prozent) sind laut einer Studie des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung dafür, bereits in Grundschulen Digitalkompetenzen zu vermitteln. Ab den weiterführenden Schulen sprechen sich sogar rund 90 Prozent dafür aus.
Kennen Sie schon unser Whitepaper „Zwischen analog und digital“? Es gibt einen faktenreichen Überblick zu Digitaler Bildung in Deutschland und beschreibt die Entwicklung von der Kreidetafel bis zu interaktiven Klassenzimmern und mobilen Endgeräten im Unterricht.

Aus dem Netzwerk:

ExcitingEDU über unser Netzwerk
„Offen, meinungsstark, Orientierung gebend“ – im Blog von excitingEDU ist ein Porträt über unser Netzwerk erschienen.
Zum Beitrag
Roboter in der Schule
Was bedeutet es für Schüler und Lehrkräfte, wenn bald Roboter unterrichten? Für ihre Recherche hat eine Journalistin der Welt unter anderem mit unserer Sprecherin Dr. Sarah Henkelmann gesprochen.
Zum Beitrag
Schulblog
Vertriebsmitarbeiter Torben Mahler gibt Tipps für die vorausschauende Planung von Beschaffungsprojekten für Schul-IT.
Zum Blogbeitrag
Facebook-Kanal
Wir beteiligen uns auch auf unserer Facebook-Seite an der Debatte über die Zukunft des Lernens. Wir freuen uns auf den Austausch!
Zur Facebook-Seite

Förderpartner

Das Netzwerk Digitale Bildung wird von verschiedenen Partnern aus der Wirtschaft getragen. Neben einer finanziellen Unterstützung bringen Sie sich mit ihrer fachlichen Expertise im Bereich Digitale Bildung ein. Das Netzwerk steht für neue Partner offen. Zur Übersicht Förderpartner


 

Unser Newsletter gefällt Ihnen? Dann empfehlen Sie uns gerne weiter.
Oder folgen Sie uns bei facebook und twitter.

Copyright © Netzwerk Digitale Bildung | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Möchten Sie Ihre E-Mail-Einstellungen ändern?
Hier können Sie ihre Einstellungen anpassen.

Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden.