Copy

Liebe Leserinnen und Leser,


bald geht für uns alle, die wir das Thema Digitale Bildung vorantreiben wollen, ein bewegtes Jahr zu Ende. Der Nationale IT-Gipfel, der DigitalPakt#D von Bundesbildungsministerin Wanka und in der letzten Woche die finale Strategie der Kultusministerkonferenz – sie haben gezeigt, dass die Digitale Bildung in der Gesellschaft und Politik angekommen ist.

Nach vielen Diskussionen wird es 2017 darum gehen, die Umsetzung sinnvoll zu gestalten. Denn es stehen weitere dringliche Aufgaben an – etwa für den Bereich IT-Ausstattung, wie Martin Breier in unserem aktuellen Diskussionsbeitrag in Erinnerung ruft. Vor allem sein Plädoyer für den „Pioniergeist aller“ gefällt mir gut. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg!

Wir werden den Umsetzungsprozess mit dem Netzwerk weiterhin konstruktiv begleiten. Dabei arbeiten wir eng zusammen mit unserer Expertencommunity. Hier stellen sich z.B. Prof. Christoph Igel oder Prof. Ada Pellert in kurzen Profilen mit ihren Spezialgebieten vor.

Schauen Sie mal rein und nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten, um sich zu vernetzen.

Viele Grüße und schöne Feiertage
Ihre Dr. Sarah Henkelmann

Mit Netzwerken und Kooperationen den Digitalen Wandel gestalten

 
Netzwerke können gesellschaftsverändernde Schlagkraft entwickeln – das zeigte sich spätestens 2016 an der Debatte um Digitale Bildung. Gerade in Zeiten, in denen noch flächendeckende Fortbildungsangebote und transparente Beschaffungswege fehlen, bieten informelle Netzwerke oft erste Hilfestellungen. Dank unterschiedlicher Netzwerke ist das Thema Digitale Bildung aber vor allem in der öffentlichen Debatte angekommen und die Politik beginnt, mit größeren Vorstößen zu antworten.

Auch das Netzwerk Digitale Bildung vernetzt unterschiedliche Akteure, bringt Laien, Praktiker und Fachleute zusammen:
  • In unserer Expertencommunity präsentieren wir anhand kurzer Portraits erfahrene Praktiker und Fachleute aus den Bereichen Schule, Hochschule und Arbeitswelt.
  • In der Rubrik „Im Austausch“ stellen wir spannende digitale Bildungsprojekte vor. Am Ende der Texte finden Sie jeweils Ansprechpartner und Kontaktdetails.
  • Inwiefern Vernetzung auch mangelnde Weiterbildungsangebote auffangen kann, zeigen wir in einem Hintergrundtext über informelle Fortbildungsangebote für Lehrkräfte.
  • Das globale SMART Exemplary Educator Programm (SEE) vernetzt engagierte Lehrkräfte, Schulleitungen und Technikkoordinatoren in Schulen und Hochschulen.
  • Auch über Twitter (@ZukunftLernen) und Facebook (@netzwerkdigitalebildung) tauschen wir uns gerne mit Ihnen über Digitale Bildung aus.

Auch interessant:

KMK-Strategie: Am 8. November 2016 verabschiedete die Kultusministerkonferenz ihre finale Strategie „Bildung in der digitalen Welt“.

Digitale Hochschule: Im Streit zwischen Hochschulen und VG Wort wurde eine Zwischenlösung gefunden: bis September 2017 dürfen eingescannte Texte weiterhin auf Online-Plattformen hochgeladen werden.

Pisa 2016: Dieser spannende Vergleich von estnischem und deutschem Bildungssystem legt nahe, dass wir uns mutiger auf die Digitale Bildung einlassen sollten.
Kennen Sie schon unseren „Digitalen Bildungsplan“ für die Beschaffung digitaler Bildungslösungen? Das kostenlose Whitepaper bietet Leitfragen, Zeitpläne, Checklisten und weitere hilfreiche Tipps von erfahrenen Praktikern.

Aus dem Netzwerk:


Diskussionsbeitrag
Martin Breier, Vertriebsleiter Digitale Bildungslösungen bei SMART Technologies für Deutschland, Österreich und die Schweiz, zeigt auf, vor welchen Herausforderungen Schulen bei der IT-Ausstattung stehen.
Zum Diskussionsbeitrag

Digitale Herausforderungen der Hochschulen
Unsere Expertin Prof. Ada Pellert, Rektorin der Fernuniversität in Hagen, beschreibt sieben Auswirkungen neuer Technologien auf den Hochschulbereich.
Zum Beitrag im Schwerpunkt Hochschule

Intelligente Vernetzung im Bildungsbereich
Unser Experte Prof. Christoph Igel erklärt, welche Aufgaben bei der Vernetzung von Bildungsräumen und Smart Cities/ Smart Regions noch vor uns liegen.
Zum Beitrag im Schwerpunkt Arbeitswelt

Förderpartner

Das Netzwerk Digitale Bildung wird von verschiedenen Partnern aus der Wirtschaft getragen. Neben einer finanziellen Unterstützung bringen Sie sich mit ihrer fachlichen Expertise im Bereich Digitale Bildung ein. Das Netzwerk steht für neue Partner offen. Zur Übersicht Förderpartner


 

Unser Newsletter gefällt Ihnen? Dann empfehlen Sie uns gerne weiter.
Oder folgen Sie uns bei facebook und twitter.

Copyright © Netzwerk Digitale Bildung | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Möchten Sie Ihre E-Mail-Einstellungen ändern?
Hier können Sie ihre Einstellungen anpassen.

Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden.