Copy
Newsletter der SPD-Fraktion Eimsbüttel
View this email in your browser

Liebe Eimsbüttelerinnen, liebe Eimsbütteler,

eine Sitzung der Bezirksversammlung Eimsbüttel, die nicht in Eimsbüttel stattfindet? Das wäre noch vor kurzem wohl undenkbar gewesen. Doch in diesen Pandemie-Zeiten scheint wenig unmöglich: Wir Abgeordneten haben uns also gestern auf den Weg nach Alsterdorf gemacht, um in der so traditionsreichen wie geräumigen Hamburger Sporthalle zu debattieren. Die Hintergründe erläutere ich in unserem Video.

Zur aktuellen Corona-Lage ist bereits viel gesagt und geschrieben worden. Klar ist: Die Politik muss alles daran setzen, das Vertrauen der Menschen in die Pandemiebekämpfung nicht zu verspielen. Dafür braucht es mehr denn je klare Informationen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass Corona-Infos schnell und aktuell zur Verfügung stehen - und dies auch mehrsprachig. Was die Eimsbütteler Politik darüber hinaus im März bewegt hat, davon berichten 
wir wie gewohnt in diesem Newsletter. 

Viel Spaß beim Lesen! Bleiben Sie gesund!


Gabor Gottlieb

Vorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel

Luftreiniger für Vereine und Initiativen


Gemeinnützige Initiativen und Vereine aus Eimsbüttel können für die Anschaffung mobiler Luftreiniger Mittel aus der Corona-Soforthilfe der Bezirksversammlung Eimsbüttel beantragen. Darauf hat sich die Bezirksversammlung auf einen SPD-Antrag hin geeinigt. Mit der finanziellen Förderung sollen Vereine und Einrichtungen dabei unterstützt werden, wichtige Angebote wie zum Beispiel Beratung oder Reha-Sport unter Corona-Bedingungen fortsetzen zu können. 

> Antrag   |   Info zur Corona-Soforthilfe

E-Scooter: Klare Regeln für das Miteinander


Auch in Eimsbüttel gehören sie vielerorts zum Straßenbild: E-Scooter, die per App ausgeliehen werden, sind beliebt. Nicht immer aber funktioniert ihre Nutzung reibungslos, und der Ärger ist groß, wenn etwa Fahrzeuge auf Geh- und Radwegen abgestellt werden oder sogar im Wasser landen. Die SPD-Fraktion setzt sich für klare Regelungen bei der Nutzung von E-Scootern im öffentlichen Raum ein, so etwa feste Abstellflächen und eine Null-Promille-Grenze für Fahrerinnen und Fahrer.

> Antrag

SPD-Fraktion fordert barrierefreie Wahllokale


Das Wahlrecht ist eine der Säulen der repräsentativen Demokratie und ein wesentliches Bürgerrecht. Doch längst nicht alle Wahllokale in Eimsbüttel sind derzeit barrierefrei zugänglich, wie aus der Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der SPD-Fraktion hervorgeht. Mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl im September setzen wir uns deshalb dafür ein, dass die Eimsbütteler Wahllokale in Sachen Zugänglichkeit überprüft und mögliche Hindernisse abgebaut werden.

> Antrag   |   > Kleine Anfrage von Janina Satzer

Auch 2021: Mehr Kunst und Kultur im Freien 


Zur Förderung von Kunst und Kultur in Corona-Zeiten sollen auch in diesem Sommer öffentliche Grünflächen geöffnet werden. Im Jahr 2020 hatte diese Initiative der SPD-Fraktion dazu beigetragen, dass in Eimsbüttel vermehrt kulturelle Aktivitäten im Freien möglich waren. Künstlerinnen und Künstler konnten auf diese Weise Auftritte absolvieren und dringend benötigte Einnahmen generieren. Daher streben wir eine Verlängerung an, mit dem Ziel, Eimsbüttels Kulturschaffende weiter zu unterstützen.

> Pressemitteilung   |   > Antrag

Corona-Infos aktuell und mehrsprachig


In der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie kommt es mehr denn je darauf an, die Bevölkerung über das Virus und seine Bekämpfung aufzuklären. Dabei dürfen Menschen mit fehlenden oder geringen Deutschkenntnissen nicht vergessen werden. Auch wenn bereits viele Informationen zur Verfügung stehen, sollten diese - auch mit Blick auf den Fortschritt der Impfungen - aktualisiert und über unterschiedliche Medien verbreitet werden.

> Antrag

Jüdische Sportstars: Ausstellung kommt


Im Nationaltrikot, als Welt- und Europameister oder Olympiasieger zählten jüdische Athletinnen und Athleten vor 1933 zu den Idolen ihrer Zeit. Nach der NS-Machtergreifung wurden sie ausgegrenzt, entrechtet oder ermordet. Die Wanderausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung" würdigt jüdische Stars im deutschen Sport. Wir freuen uns ganz besonders, dass die Ausstellung auf unsere Initiative hin ab dem 10. April in Eimsbüttel gezeigt wird und zwar auf dem Joseph-Carlebach-Platz.

> Antrag

Bauen wir Bewegungsinseln für die Stadtteile


Sport im Freien erfährt nicht erst seit der Corona-Pandemie enormen Zulauf. Die sogenannten Bewegungsinseln, die in allen sieben Hamburger Bezirken angelegt wurden, bieten die Möglichkeit, sich wohnortnah unter freiem Himmel fit zu halten und damit eine kostenlose Alternative zum Fitnessstudio. Die SPD-Fraktion wünscht sich daher den Bau weiterer Fitnessinseln und schlägt als Standort z.B. den Schnelsener Wassermannpark, den Sola-Bona-Park und den Grünzug Eimsbüttel vor.

> Antrag
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Instagram
Instagram
YouTube
YouTube
Website
Website
SPD-Fraktion Eimsbüttel, Helene-Lange-Straße 1, 20144 Hamburg
Vorsitzender: Gabor Gottlieb (V.i.S.d.P.)


Redaktion: Manuel Preuten, David Börn, Ernst Christian Schütt
Bildnachweis: SPD-Fraktion Eimsbüttel, Wikimedia/gemeinfrei, istock, Simone Hainz/pixelio

Wenn Sie diese Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Email Marketing Powered by Mailchimp