Copy
InfoMail 14/ 2019

Herz der Anbetung
Jesus

Unzählige Menschen fragen sich:

Wer ist Gott?
Wie ist Gott? 
Gibt es überhaupt einen Gott? 


Sie fragen sich:

Ist er liebend?
Ist er gerecht?
Ist er freundlich?
Kennt er die Menschen? 

...
 
Diese Fragen sind total berechtigt und immer mehr Menschen beschäftigen sich mit ihnen.

Im Kolosserbrief malt der Apostel Paulus ein unglaublich schönes Bild über diesen Gott

Als allererstes führt er ihnen vor Augen, dass Jesus Christus das Bild des unsichtbaren Gottes ist.
Dieses Bild war höchstwahrscheinlich sehr verschwommen in ihren Augen. Auch für uns ist es wichtig, dass die Tatsache, dass Jesus Gott ist, nicht verschwommen, sondern klar ist.

Denn wie wir Jesus sehen entscheidet, wie wir leben und was wir ihm letztendlich zutrauen.

Paulus malt weiter und verschönert sein Bild, in dem er aufzeigt, dass Jesus auch der Boss der Kirche ist.
Wie schön ist es zu wissen, dass er die Kirche leitet und baut! Jesus hat seine Kirche bis zu diesem Zeitpunkt gebaut und er wird sie auch in Zukunft weiterbauen.

Paulus malt leidenschaftlich weiter: Jesus ist nicht nur Gott und der Boss der Kirche, sondern schenkt uns eine Hoffnung weit über dieses Leben hinaus
Er ist der erste, der von den Toten auferstanden ist. Dies bedeutet, dass es weitere geben wird, die auch von den Toten auferstehen werden. Seine Hoffnung für die, die an ihn glauben, ist soviel größer als alles andere.

Lasst uns nicht an Vergänglichkeit festhalten, denn Vergänglichkeit wird logischerweise vergehen.
Lasst uns an dem festhalten, der ewig ist und schon immer da war – Jesus.

Paulus malt weiter und führt uns vor Augen, warum Jesus das Kreuz auf sich nahm
Das Kreuz wurde von Jesus nicht aus Langeweile getragen, sondern war notwendig, weil wir Menschen aufgrund unserer Sünde von ihm getrennt waren.

Jesus nahm es aus Liebe auf sich, um uns mit ihm selbst zu versöhnen.

Denn dort am Kreuz trifft ein schrecklicher Sünder (ich) auf einen heiligen Gott (Jesus).

Er bietet uns einen Tausch an:

Wir geben ihm unsere Schuld und er schenkt uns Befreiung. Wir geben ihm unsere Angst und er gibt uns Freude. Wir geben ihm unsere Hoffnungslosigkeit und er gibt uns Hoffnung.

Das Kreuz ist der Ort der Liebe, der Vergebung und der Veränderung. Am Kreuz hat Jesu die Menschheit mit sich selbst versöhnt.

Nun unterscheidet sich Jesus von allen Religionsstiftern darin, dass er nicht tot blieb, sondern nach drei Tagen von den toten auferstanden ist!

Er lebt und weil er lebt, ist er lebendig.

Paulus zeichnet uns einen Jesus,
der zu 100% Gott ist,
der die Kirche leitet,
der uns Hoffnung gibt,
uns Versöhnung zuspricht und
für alle Ewigkeit lebt!

Das ist Jesus und ihn wollen wir niemals aus den Augen verlieren!

Gottes Segen,
Dein Nathanael Mertens

Gebetsanliegen  🙏🏼

Bitte nimm dir noch die Zeit, für folgende Anliegen zu beten:
  • Raphaela und Familie Kopp
  • Lena Hauser
  • Alexander, Hedwig und Heinz Jarwitz
  • Edward Palnau
  • Sylvia Diehl
  • Kathrin & Thomas Schmieder
  • Susanne Wagner
  • Emmi Mayer
  • Erika Stuber

Dieses Woche im CZV  📆

Auf unserem PODCAST kannst du dir die Predigt nochmal anhören und noch viel mehr.
  • Freitag: 17:30 Uhr Royal Rangers
  • Samstag: 19:30 Uhr AWAKE Jugendgottesdienst 
  • Sonntag: 9:30 Uhr & 18:00 Uhr Gottesdienst im CZV
Facebook
Instagram
Website
Email
CZV Crailsheim
Theodora-Cashel-Str. 5
info@czv-crailsheim.de
07951 28025

Wenn du keine CZV InfoMail mehr erhalten willst, klicke hier.

Email Marketing Powered by Mailchimp