Copy
Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns sehr, dass unsere Geschäftsführerin Mechtild Maurer eine der diesjährigen Gewinnerinnen des "Celebrating Her - Global Award for Empowered Women in Tourism" des Institute for Peace India ist. Dieser Award wurde zum 4. Mal im Rahmen der ITB Berlin verliehen und ehrt herausragende Frauen im Tourismus für ihr außergewöhnliches Engagement. Mechtild Maurer wurde in der Kategorie "Socially Responsible Tourism and Child Protection in Tourism" ausgezeichnet. Unseren herzlichsten Glückwunsch für diesen ehrenwerten Award. Wir nehmen dies zum Anlass, unseren Frühjahrs Newsletter mit einem Schwerpunkt zu Reisen/Tourismus und Kindesschutz zu veröffentlichen.

Die ITB war wieder einmal eine sehr lebendige Plattform. Wir konnten mit vielen neuen und altbekannten Kolleginnen und Kollegen aus NGOs, Internationalen Organisationen, Unternehmen und Regierungen ins Gespräch treten, um Kinderschutz auf Reisen und im Tourismus ein Stückchen weiter voranzubringen.

Dr. Dorothea Czarnecki
Stellvertretende Geschäftsführung ECPAT Deutschland e.V.

 
ITB Berlin 06.03.2019 - 10.03.2019

ECPAT auf der Internationalen Tourismusbörse 2019
Die weltgrößte Reisemesse bietet zahlreichen Akteuren der Tourismusbranche die Möglichkeit zusammenzukommen, sich über neue Trends auszutauschen und neue Kooperationen einzugehen. In diesem Jahr präsentierte sich ECPAT als Aussteller in einem neuen Gemeinschaftsstand mit Tourism Watch-Brot für die Welt, The Code.org, dem Studienkreis Tourismus und Entwicklung, sowie dem To-Do-Award. Die Kurzanalyse der ITB zeigt, dass die meisten Fachbesucher_innen an Angeboten im Bereich des Nachhaltigen Tourismus interessiert waren. Diese Nachfrage war auch am Stand von ECPAT durch viele Interessierte bemerkbar, die sich konkret über das Thema und eine mögliche Zusammenarbeit informieren wollten.


Mechtild Maurer gewinnt den "Celebrating Her - Global Award for Empowered Women in Tourism"
Dieser wird verliehen durch das Institute for Peace India.
Mechtild Maurer, Geschäftsführerin von ECPAT Deutschland, nach der Preisverleihung

Neues gemeinschaftliches Standkonzept auf der ITB
Wie jedes Jahr war ECPAT auch diesmal in der Halle 4.1 auf der ITB vertreten. Wir haben uns mit einem komplett neuen Standkonzept und neuen sowie altbekannten Partnern präsentiert. Als Gemeinschaftsstand mit Tourism Watch, The Code und dem Studienkreis Tourismus und Entwicklung vertraten wir die Kernaussage „gemeinsam für einen sozialverträglichen und nachhaltigen Tourismus". Der Stand war offen und von allen Seiten zugänglich, was den Austausch unter den einzelnen Partnern und Interessenten sehr dynamisch gestaltet hat. Ein voller Erfolg! Wir freuen uns schon auf die ITB 2020.


Akwaba Afrika, Dein Marokko und Südafrika hautnah unterzeichnen den Kinderschutzkodex auf der ITB Berlin
Wir freuen uns über drei neue Mitglieder, die den Kinderschutzkodex im Tourismus unterzeichnet haben. Der Kinderschutzkodex im Tourismus, getragen von der Organisation "The Code", bedeutet die aktive Umsetzung von Kindeschutzmaßnahme in sechs einfachen Schritten.
ECPAT Deutschland als sog. Local Code Representative, bietet den Unterzeichnern individuelle Unterstützung, um gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern auf Reisen und im Tourismus vorgehen zu können. Mehr Infos siehe www.thecode.org
Mostafa Benzouaa, Dein Marokko
Birgit Bergener, Südafrika hautnah
                               Johannes Soeder, Akwaba Afrika Reisen

Paneldiskussion auf der ITB
Am 08. März 2019 fand unsere Paneldiskussion zum Thema "Für Jobs und Arbeit ins Ausland reisen - (k)ein Thema des Kinderschutzes" statt. 
Die Autorin Jessica Espinoza präsentierte auf dieser Veranstaltung Ihre Forschungsergebnisse zu Kinderschutz im Kontext von beruflichen Reisen und Auslandsaufenthalten. Anschließend diskutierten Vertreter_innen von Reiseunternehmen, Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit und Entsendeorganisationen mit Kinderrechtsexpert_innen die Frage, welche Möglichkeiten  sowohl Unternehmen, Institutionen als auch Organisationen haben, um einen wirkungsvollen Beitrag zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung durch Geschäftsreisende, Jobber, Expats oder Freiwillige zu leisten.
Weitere Informationen zum Thema und der Veranstaltung auf der ECPAT-Homepage.
Dr. Petra Kohts (Brot für die Welt), Anja Turner (BCD Travel), Dr. Carolin Stamm (ZUG gGmbH), Kirsten Cibis (DER Business Travel), Jessica Espinoza (Autorin der Expertise, Kinderschutzexpertin) (v.l.)


Veranstaltung in der Ausbildungshalle der ITB zum "Social Media Contest"
Am 08. März informierten ECPAT Studierende und Auszubildende in der Tourismusbranche über unseren aktuellen Social Media Wettbewerb. Er soll Teil der diesjährigen Sommerkampagne sein, die ECPAT jedes Jahr zur Reisezeit durchführt. Teilnehmende des Wettbewerbs entwerfen einen Beitrag für Facebook, Instagram, Youtube oder Twitter. Inhalt soll die Botschaft sein, warum Kinderschutz im Tourismus wichtig ist, verbunden mit einem Hinweis auf unsere Meldeseite www.nicht-wegsehen.net. Alle eingesandten Beiträge, die den Kriterien entsprechen, werden nacheinander im Rankingverfahren gepostet. Eine professionelle Jury bewertet die Beiträge und setzt die Rangfolge fest. In Kooperation mit Studiosus, DER Business Travel und DER Touristik werden zusätzlich tolle Preise verliehen. Einen besonderen Preis wird es für den Post mit der größten Reichweite geben. 
 
Carlota Harmsen, ECPAT Deutschland
Isabelle Tudorica, ECPAT Trainerin


Voluntourismus – Berlin Travel Festival
Dieses Jahr war auch ECPAT Deutschland auf dem Berlin Travel Festival vertreten. Josephine Hamann (ECPAT) und Laura Jäger (Tourism Watch - Brot für die Welt) standen gemeinsam zum Thema Voluntourismus auf der Bühne. Die Veranstaltung zeigte Problemfelder im Bereich des Freiwilligen- und Voluntourismus auf. Vor allem wurden Tipps gegeben, worauf Freiwillige achten können und wie seriöse Angebote erkannt werden können, die zum Wohle aller Beteiligten beitragen.


Verlosung des Gewinnspiels der DRV Arbeitsgruppe zu Kindesschutz im Tourismus
Wie jedes Jahr veranstaltetete der Deutsche Reiseverband (DRV) in Kooperation mit Mitgliedsunternehmen und ECPAT Deutschland auf der ITB ein Gewinnspiel zum Thema Kindesschutz im Tourismus. Durch das Quiz setzen sich junge Auszubildende und Studierende im Tourismus mit der Thematik auseinander. Zur Beantwortung der Fragen konnte im Internet recherchiert oder an den Partnerständen nachgefragt werden. Es waren tolle Preise zu gewinnen - Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Gewinner.
 
Franziska Tritscher (TUI), Andreas Müseler  (ethics and tourism), Lisa Reichelt (ECPAT), Natascha Mainusch (DER Touristik), Carlota Harmsen (ECPAT) v. li.


ITB-Veranstaltung mit EQUATIONS India
Gemeinsam mit Joyatri Ray von EQUATIONS India sprachen Theo Noten (Defence for Children-ECPAT Netherlands) und Damien Brosnan (The Code) über die Dringlichkeit des Kindesschutzes in der Reise- und Tourismusbranche. Joyatri Ray präsentierte eine Fallstudie mit dem Fokus auf Trends und Herausforderungen, die durch den boomenden Tourismus in Indien vermehrt auftreten, im  Zusammenhang mit  Schutz von Kindern vor  sexueller Ausbeutung in Indien. Die Präsentation beinhaltete auch praktische Lösungsansätze und mögliche Vorgehensweisen der Reise- und Tourismusbranche, um dieser Form der Kriminalität entgegenzuwirken.
 
Theo Noten, Joyatri Ray und Damien Brosnan v. li.


ECPAT International Board Meeting
Unsere Kollegin und Vize-Präsidentin von ECPAT International, Dr. Dorothea Czarnecki, diskutierte beim Board Meeting von ECPAT International aktuelle Herausforderungen und die strategische Ausrichtung des globalen ECPAT-Netzwerkes. Gemeinsam mit Erika Georg-Monney (Vorstandsvorsitzende von ECPAT Deutschland und Vertreterin für Westeuropa im ECPAT-Netzwerk) reiste sie dafür in die Zentrale von ECPAT International nach Bangkok.
Robbert van den Berg (CEO von ECPAT Int.), Dorothea Czarnecki, Erika Georg-Monney und Thomas Müller (Leiter Netzwerkentwicklung ECPAT Int.), v. li.

European and EU Regional ECPAT Consultation on ‘Ending the Sexual Exploitation of Children’
Am 4. und 5. März kamen 16 ECPAT Mitglieder europäischer Länder zu einem Konsultationsmeeting auf Einladung von ECPAT Deutschland nach Berlin. Zusammen mit dem Direktor von ECPAT International, Robbert van den Berg, und Teil des Teams aus Bangkok, wurde eine neue und gebündelte Advocacy-Strategie entwickelt, um die Themen Handel mit Kindern und sexuelle Ausbeutung von Kindern auf europäischer und speziell auf EU-Ebene zielgerichteter zu befördern.
Teilnehmende der European and EU Regional ECPAT Consultation

Auftaktveranstaltung gegen Kinderhandel in Bremen
Den Grundstein zu legen um gemeinsam Strukturen gegen Kinderhandel aufzubauen lautete das Ziel des Vernetzungstreffens am 28. März in Bremen. Rund 40 Akteur_innen aus Justiz, Strafverfolgung, Kinder- und Jugendhilfe, Ausländerbehörde, Gesundheitswesen aus Hamburg, Bremen und Bremerhaven identifizierten Handlungsbedarfe und erste Lösungsansätze, die nun in den drei Regionen weiterentwickelt werden. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Bremer Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport. Wir bedanken uns besonders bei Sandra Schütz als Gastgeberin für soviel motivierende Energie! Mehr Informationen finden Sie in der begleitenden Pressemitteilung.
Verena Keck, Dorothea Czarnecki, Sandra Schütz, Simone Brezinski, v. li.
 

ECPAT beteiligte sich am "12. European Forum on the rights of the child" am 2./3.April 2019 in Brüssel
Das Europäische Forum über die Rechte des Kindes ist eine jährlich von der Europäischen Kommission veranstaltete Stakeholder-Konferenz. An der Konferenz nahmen 250 Vertreter_innen der EU-Mitgliedstaaten, weiterer europäischer Staaten, internationaler Organisationen, NGOs, Kinderbeauftragte, Praktiker_innen, Wissenschaftler_innen, EU-Institutionen und -Agenturen sowie Jugendliche teil, um bewährte Praktiken im Bereich der Kinderrechte zu fördern. Das diesjährige Forum stand unter der Frage „Wo wir sind und wohin wir gehen wollen“.
Damit wurde der Bezug zum 30. Jahrestag der Annahme des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte des Kindes und der 10. Jahrestag des Inkrafttretens der Europäischen Charta der Grundrechte, die die Grundlage für den gemeinschaftlichen Rechtsbestand über die Rechte des Kindes bilden, hergestellt.
Zu den drei folgenden Themen 1) Der Schutz von Kindern in der Migration, 2) Kinderrechte in der sich ständig verändernden digitalen Welt und 3) die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen am politischen und demokratischen Leben der EU, die für die derzeitige und künftige Arbeit auf EU-Ebene als prioritär gelten, wurden Vertiefungsworkshops angeboten, an denen Mechtild Maurer von ECPAT Deutschland und Ariane Couvreur von ECPAT Belgien teilnahmen.
Ergebnissicherung des Workshops zu Kinderrechten in der digitalen Welt
Sehen Sie nicht weg -
Melden Sie Hinweise auf sexuelle Ausbeutung von Kindern weltweit!
ECPAT Deutschland e. V.
Mechtild Maurer (V.i.S.d.P.)
Alfred Döblin-Platz 1
D-79100 Freiburg

Tel +49 761 45687148
Fax +49 761 45687149
Website: www.ecpat.de
 
Newsletter abbestellen






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
ECPAT Deutschland e.V. · Alfred-Doeblin-Platz 1 · Freiburg 79100 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp